Dieter Neuschäfer

Dieter Neuschäfer (Mitte) mit seinen Söhnen Philip (rechts) und Fabian im Dschungel am Mekong
Dieter Neuschäfer (Mitte) mit seinen Söhnen Philip (rechts) und Fabian im Dschungel am Mekong

 

Name: Dieter Neuschäfer

 

Alter: 62

 

Familienstand: verheiratet mit Doris Neuschäfer

 

Kinder: Philip (1986), Fabian (1988)

 

Aktive Zeit: wenn ich DAS noch wüsste? Ca. 1977 bis 1984

 

Sportart: Fussball

 

 

 

Beschreibung deiner Karriere beim TSV:

 

Es waren viele spannende Jahre beim TSV und eine ausgezeichnete Möglichkeit, als Student neben der grossen und anonymen Universität  in einem kleinen Verein Sport zu treiben. Wolfgang Orlowski hat mich zum Verein gebracht. Die ersten Jahre haben wir noch unter der Eiche gespielt, danach wurde es luxuriös auf dem neuen Sportgelände. Und der Wald für die Steigerungsläufe war viel näher. Gern erinnere ich mich auch an das eine oder andere Bad nach erfolgreichen Aufstiegsspielen.

 

Die kleine Wandertour Anfangs der 80er Jahre an den Edersee, über die schon auf der homepage berichtet wurde, hat den meisten gefallen, auch denen, die keine Wanderschuhe dabeihatten. Übrigens, seit 2004 wurde das Gebiet, in dem wir damals wanderten, als Nationalpark eingestuft und gehört seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

In guter Erinnerung ist mir auch noch das kleine Abendessen nach dem Training im Mai 1984 geblieben. Nein, die Einladung geschah nicht aus Anlass meines Geburtstages, auch nicht wegen der soeben bestandenen Promotion. Aber keiner wollte mir den neuen Familienstand abnehmen, erst Doris musste unsere Trauung bestätigen!

 

Danach sind wir für zwei Jahre in die USA nach Colorado und anschliessend in die Schweiz gezogen, wo die Familie seit 1986 wohnt.

 

Mit meiner damaligen Basler Mannschaft sind wir Ende der 80er Jahre zu einem kleinen  Sommerturnier nach Gross Schneen gekommen. Die überwältigende Gastfreundschaft hat keiner vergessen. Dass wir damals mit nur einem erzielten Tor das 3er-Turnier gewonnen haben, sei hier nur am Rande erwähnt.

 

 

 

Lebenslauf nach der aktiven Zeit beim TSV:

 

An der Universität Colorado in Boulder habe ein Jahr im Uni-Team gespielt. Die Reisen waren recht lang, es ging nördlich bis nach Wyoming (Cheyenne und Laramie) und südlich bis nach Colorado Springs. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen der grossen Football-Stadien. Allerdings waren immer nur wenige der über 50.000 Sitzplätze besetzt.

 

In der Schweiz spiele ich seit 1987 immer noch regelmässig, wenn auch mittlerweile bei den ‚Alten Herren‘ (die hier Ü40 bzw. Ü50 heissen).

 

Seit knapp 30 Jahren arbeite ich in Basel am Rheinknie in einem grossen Pharma-Unternehmen, habe aber seit 2 Jahren mein Pensum reduziert, weil ich mein Hobby zum zweiten Beruf gemacht habe: Seit vielen Jahren führe ich mehrmals im Jahr Reisegruppen aus der Schweiz nach Asien, vom tibetischen Hochland bis in den Dschungel Südostasiens. Und ab und zu reicht die Zeit auch noch für eine eigene kleine Expedition für mich allein.

 

1983 hinten v.l.: K-H. Matthies, Heiner Bielefeld, Horst Wolf, Gunhard Hesse, Dirk Brack, Harry Baudach, Jürgen Voß, Franz Mick, Axel Wolf, Reinhar Peter vorne v.l.: Lutz Stockmann, Volker Bonnemann, Armin König, Dieter Neuschäfer, G. Tietze, E-H Schön
1983 hinten v.l.: K-H. Matthies, Heiner Bielefeld, Horst Wolf, Gunhard Hesse, Dirk Brack, Harry Baudach, Jürgen Voß, Franz Mick, Axel Wolf, Reinhar Peter vorne v.l.: Lutz Stockmann, Volker Bonnemann, Armin König, Dieter Neuschäfer, G. Tietze, E-H Schön

Ausfahrt zum Edersee

Doris und Dieter Neuschäfer hatten diese Ausfahrt organisiert. Eigentlich hätten wir wissen können, was uns erwartet. Viele von uns (überwiegend Damen) hatten aber wohl die Segelyachten im Blick, als sie ihr Schuhwerk für diesen Tag ausgesucht hatten.

(von Franz Mick)

mehr lesen