Martin Schlüter

 (Fußball)

Martin Schlüter kam 1980 aus Barterode  nach Groß Schneen und spielte bis 1987 beim TSV in der 1. Mannschaft. Er spielte meistens als Vorstopper vor Franz Mick, war aber immer einer der torgefährlichsten Spieler des TSV und Stammspieler der legendären Meistermannschaft von 1982. Er war ein Spieler, der sich sofort in Groß Schneen wohl fühlte, auf dem Spielfeld und privat mit allen Spieler sehr gut auskam.

Nach seiner Zeit beim TSV ging es für ihn aus beruflichen Gründen nach Bad Oeynhausen. Er hat sich auch hier einem Verein angeschlossen und dort auch als 1. Vorsitzender gewirkt und neue Ideen, wie z. B. ein Beach-Soccer-Turnier ins Leben gerufen, welches heute noch  eine Grundlage für Finanzen des Vereins ist.

Er ist heute noch als Spieler in der Ü-40 und Ü-50 aktiv, verheiratet und hat einen 21 jährigen Sohn.

 

 

Martin Schlüter 2013
Martin Schlüter 2013
hinten v.l.: Horst Wolf, Martin Schlüter, Jürgen Voß, Wilfried Böning, Lutz Ropte, Heiner Bielefeld, Dirk Brack    vorne v.l..: Franz Mick, Dudi Böning, Dieter Neuschäfer, Reinhard Peter, Armin Sobirey, Trainer Wolfgang Schaper.
hinten v.l.: Horst Wolf, Martin Schlüter, Jürgen Voß, Wilfried Böning, Lutz Ropte, Heiner Bielefeld, Dirk Brack vorne v.l..: Franz Mick, Dudi Böning, Dieter Neuschäfer, Reinhard Peter, Armin Sobirey, Trainer Wolfgang Schaper.